Freie Schwerpunktwahl für Landauer Sonderpädagogikstudierende

von Jonas Priester

Studierendenproteste in Landau, die von der GEW unterstützt worden sind, haben jetzt dazu geführt, dass im Sommersemester 2014 allen Studierenden, die sich in den Master Sonderpädagogik einschreiben, ihre gewünschten Förderschwerpunkte garantiert werden. Zusätzlich ist es allen Studierenden im derzeitigen 1. Mastersemester möglich, ebenfalls in ihren ursprünglich gewünschten und nicht erhaltenen Schwerpunkt zu wechseln.

 

Die Schwerpunktgarantie greift für die nächsten 3 Jahre, bis eine Umstrukturierung des Studiengangs stattgefunden hat. Ab sofort werden außerdem die favorisierten Schwerpunkte bereits zum 1. Semester unverbindlich abgefragt, um dem Institut für Sonderpädagogik mehr Handlungsspielraum zu geben.

 

Dieses Gespräch kam Aufgrund der Demonstration am 17.12.2013 zustande, bei der sich mehr als 200 Studierende beteiligten.

 

„Wir danken allen Engagierten der AG Freie Schwerpunktwahl, der GEW und dem DGB für die tatkräftige Unterstützung bei unserer Demonstration, welche Auslöser für Zugeständnisse des Präsidenten war.“, so Jasmin Volmer, Mitglied der AG Freie Schwerpunktwahl.

Zurück