GEW Südpfalz und DGB-GEW Hochschulgruppe unterstützen den Aufruf zur Kundgebung gegen Intoleranz und Gewalt

von Jonas Priester

Der GEW Kreisverband Südpfalz und die DGB-GEW Hochschulgruppe unterstützen den Aufruf der Mitglieder des Stadtvorstandes und der im Stadtrat vertretenen Fraktionen von CDU, SPD, Bündnis 90 / Die Grünen, FWG und UBFL zu einer Kundgebung gegen Intoleranz und Gewalt am kommenden Montag, dem 12. Januar, 18:00 Uhr, auf dem Landauer Rathausplatz.
„Wir wollen gemeinsam ein Zeichen setzen, dass Intoleranz und Gewalt keinen Platz in unserer Gesellschaft haben.“, so Jonas Priester, Vorsitzender der DGB-GEW Hochschulgruppe und stellvertretender Vorsitzender des GEW Kreisverbandes Südpfalz. „Gerade in Zeiten zahlreicher globaler Krisenherde, ist es wichtig, Flüchtlinge in unserer Gesellschaft willkommen zu heißen.“, so Priester weiter.

Zurück